PROJEKTINFOS:

 

Als erstes: Jede/r von uns hat eine Verantwortung beim Einkauf. Wir k├Ânnen etwas bewegen ­čĺŤ Es gibt Firmen, die angeklagt werden: Nestl├ę, Barry Callebaut, Cargill, Mars, Mondel─ôz (Milka), Hershey und Olam ! 

Der Vorwurf: Sie seien an Menschenhandel und Zwangsarbeit beteiligt.

 

Zwar ist Kinderarbeit in Ghana und der Elfenbeink├╝ste, wo 70 Prozent des weltweiten Kakaos produziert werden, verboten. Doch das l├Ąsst sich kaum durchsetzen. Studien zufolge arbeiten allein in Ghana eine Million Kinder, teilweise schon ab dem Alter von f├╝nf Jahren, auf Kakaofarmen. Ihre Zahl ist zuletzt wieder gestiegen - sehr zum ├ärger von Menschrechtsorganisationen, die dieses Problem seit Jahren anprangern.

 

Mitte Februar hat die in den USA ans├Ąssige Menschenrechtsorganisation International Rights Advocates (IRAdvocates) deshalb eine Sammelklage gegen mehrere Schokoladenhersteller eingereicht. Der Vorwurf: Sie seien an Menschenhandel und Zwangsarbeit beteiligt. Die Kl├Ąger, acht malische Staatsb├╝rger, seien als Kinder verschleppt und in der Elfenbeink├╝ste gezwungen worden, Kakaobohnen zu ernten. Quelle: Tagesschau

 

Wir spenden gemeinsam f├╝r die Prozesskosten.

 

mehr zur Kampagne hier

"Trinkgeld" - Maispende an Kakao ohne Kinderarbeit

1,00 ÔéČPreis
  • Monatlich unterst├╝tzen wir verschiedene Projekte mit einer Spende. Alle "Trinkgelder" finden so ihren Weg zu Organisationen, die mit dem Geld wunderbare Dinge vollbringen. Wir freuen uns sehr, wenn du mitspendest!

     

    Da im Onlinebereich Trinkgelder un├╝blich sind, haben wir diesen "Artikel" erstellt. ├ťber die "Anzahl" kannst du den Betrag einstellen.

     

    Gern sende uns auch dein Herzensprojekt, um es in den kommenden Monaten hier zu unterst├╝tzen.