Haarewaschen mit Haarseife - so geht´s!

Das haben wir alle schon so oft gemacht - Haare gewaschen. Man sollte meinen jede/r von uns ist ein Profi.





Heute möchte ich euch hier dennoch ein paar wertvolle Tipps schreiben:


👉🏼 Haarseife in den Händen aufschäumen, oder direkt auf dem gut durchnässte Haaransatz - sanft einmassieren. Die Längen und Spitzen auslassen - hierfür reicht der abfließende Schaum aus

👉🏼 nicht zu sparsam sein und viiiel Wasser benutzen (denn: Naturseife hat nur ca 20%, flüssige Shampoos 80-90% Wasseranteil)






Lisa!

Ich habe geschäumt wie eine Weltmeisterin.

Zitat Susanne







👉🏼 2x Haarewaschen - das bedeutet beim:

1.Mal: kurz anschäumen, grob ausspülen,

2.Mal: nun müsste trotz gleicher Menge Haarseife deutlich mehr Schaum entstehen (sehr gründlich aufschäumen, bis ein sahniger, fluffiger Schaumberg entsteht - das ist für den Erfolg wichtig)

😳 Schlecht aufgeschäumte Seife "klebt" am Haar und lässt sich nur sehr schlecht ausspülen, zurück bleiben Ablagerungen auf der Kopfhaut, die Juckreiz und Schuppenbildung mit sich bringen, oder das Haar fühlt sich klebrig, pappig und belegt an. Achtung! Sollte es dennoch komisch sein, passt eventuell die Überfettung nicht zu deinen Haaren.




👉🏼 sehr ❗️gründlich mit warmem Wasser ausspülen, ganz am Ende kalt spülen, das verhindert das Nachfetten der Kopfhaut 💧

👉🏼 für geschmeidiges und leicht kämmbares Haar ist eine Apfelessig-Spülung - eine „saure Rinse“ ideal (siehe passenden Beitrag). Das ist eventuell auch bei besonders hartem Wasser ratsam. Ausprobieren!





Für viele Anwender funktioniert der Umstieg von Shampoo auf Haarseife problemlos. In manchen Fällen muss man mit einer gewissen Umstellungszeit rechnen (bis zu 3 vollen Mondphasen).


Das ist häufig der Fall, wenn in der bisherigen Pflege Produkte mit Silikonen oder anderen Filmbildnern verwendet wurden. Diese Zusätze haben sich am Haar angelagert und werden erst nach und nach durch die Seifenwäsche entfernt.


In dieser Zeit kann das Haar sehr struppig und "ungepflegt" aussehen - da ist Durchhalten angesagt. Wenn alle Rückstände entfernt sind, kann die pflegende Wirkung der Naturseifen erst richtig greifen.






Das Haar wird von Wäsche zu Wäsche schöner.







Hast du noch weitere Tipps?

Ich freue mich über eine Sammlung eurer jahrelangen Erfahrung in den Kommentaren 💕


aus 💛 zur 🧼

Lisa

106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen